Berufsverband

Freie Lektorinnen und Lektoren sind in der Regel Soloselbstständige. Das Lektorieren ist als junger Freiberuf ungeschützt, nicht verkammert, auch nicht gesetzlich reglementiert – schon gar nicht, was die Bezahlung angeht. Nicht zuletzt aus diesem Grund haben sich die deutschsprachigen freien Lektorinnen und Lektoren zu einem Berufsverband – dem VFLL –  zusammengeschlossen.

Satzung des VFLL

Aufnahmeordnung des VFLL (PDF)

Verhaltenskodex für Lektorinnen und Lektoren im VFLL (PDF)

Interessenvertretung

Der VFLL setzt sich in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik für die wirtschaftlichen und sozialen Belange der freien Lektorinnen und Lektoren ein.

Mehr erfahren

Partnerorganisationen

Weil man gemeinsam stärker ist, unterhält der VFLL Kontakte zu anderen Aktiven der Medienbranche.

Zu den Partnerorganisationen