Neuigkeiten

Künstliche Intelligenz im VFLL: KI-Team und KI-Webseite

Als „KI-Nerds“ stehen Alyssa Bock, Katrin Nägele und Rebekka Peckary VFLL-Mitgliedern rund um das Thema KI zur Seite. Die neue Unterseite „Künstliche Intelligenz“ dient Interessierten als erste Anlaufstelle.

Wir trauern um Dr. Inga Meincke

Den VFLL erreichte zum Jahresende eine sehr traurige Nachricht: Dr. Inga Meincke ist viel zu früh von uns gegangen. Wir verlieren eine geschätzte und engagierte Kollegin, die den Verband entscheidend mitgeprägt hat.

Fortbildungsbereich in VFLL-Akademie umbenannt

Seit einigen Jahren baut das VFLL-Fortbildungsteam das Bildungsangebot immer weiter aus. Die damit einhergehende Professionalisierung ist Grund genug für eine neue Namensgebung: VFLL-Akademie.

Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2023

Unter dem Motto „Vorlesen verbindet“ setzt der Bundesweite Vorlesetag auch in diesem Jahr ein Zeichen für das Vorlesen und die Leseförderung – und alle können sich beteiligen.

VFLL im Lobbyregister eingetragen

Der VFLL steht seit Anfang Oktober im sogenannten Lobbyregister, das die Interessenvertretung gegenüber dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung transparent macht.

Neuauflage 2023: Leitfaden Freies Lektorat

Endlich ist es so weit: Der Leitfaden Freies Lektorat ist in der 12., neu bearbeiteten und erweiterten Auflage erschienen.

Neue VFLL-Publikation: Handbuch Übersetzungslektorat

Im September 2023 ist ein Standardwerk zum Thema Übersetzungslektorat erschienen, mit dem VFLL als Herausgeber und in Zusammenarbeit mit dem BDÜ Fachverlag.

Der VFLL auf der BuchBerlin 2023

Die Berliner Buchmesse öffnet am 30. September und 1. Oktober 2023 in der Arena Berlin erneut ihre Pforten.

„Fortbildungshappen“ – neue Veranstaltungsreihe im VFLL

Unter dem Titel „Fortbildungshappen“ startet Mitte August 2023 eine neue Reihe des VFLL, mit zahlreichen Leckerbissen in puncto Spezialwissen.

Der VFLL ist jetzt auf Instagram

Seit Ende Juni 2023 hat der VFLL nun einen eigenen Instagram-Kanal – der schon jetzt knapp 300 Follower zählt. Schaut doch mal vorbei!

2. Nationaler Lese-Summit

Beim 2. Nationalen Lese-Summit ziehen die Initiatoren des Nationalen Lesepakts mit Vertretungen aus Wissenschaft, Medien, Wirtschaft und Politik Zwischenbilanz und richten den Blick in die Zukunft. Er findet am 20.6. via Livestream statt.

Wörter am Pranger (Rezension)

Von „Absetzbewegung“ über „Indianer“ bis zu „Zwerg“: Welchen Ursprung haben die Wörter, die heute angeprangert werden? In seinen Büchern „Verbrannte Wörter“ und „Kaputte Wörter?“ bewertet Matthias Heine diese vor ihrem Kontext.

Neuaufstellung des VFLL- Fortbildungsteams

Seit einigen Jahren wächst das Fortbildungsangebot im VFLL stetig – und damit der Arbeitsumfang des Fortbildungsteams. 2022 begann daher die Neuaufstellung des Fortbildungsbereiches.

Wer hat Lust aufs Ehrenamt? Neue Unterseite auf VFLL-Website

Auf der neuen Seite „Stark im Verband ƒ– das Ehrenamt im VFLL“ können sich Mitglieder über das Ehrenamt im Verband informieren, durch die VFLL-Jobbörse schmökern oder sich mit dem Selbsttest ein erstes Bild verschaffen.

7. Branchentreff Literatur

Zum 7. Branchentreff Literatur treffen sich vom 5. bis 7. Mai vielzählige Soloselbstständige der Literaturbranche im Berliner Kulturzentrum Podewil – oder auch online.

Preis der Leipziger Buchmesse – Glückwunsch an Johanna Schwering

VFLL-Kollegin Johanna Schwering hat für ihre Übersetzung des Buchs „Die Cousinen“ von Aurora Venturini den Preis der Leipziger Buchmesse erhalten.

Insiderwissen Kinderbuch (Rezension)

Das Buch „Kinder- und Jugendbuchverlage: Macher, Märkte, Medien“ von Ulrich Störiko-Blume bietet einen großen Rundumblick in die Welt der Kinderbuchbranche: vom Überblick über den Markt bis hin zur konkreten Arbeit in den Verlagen.

VFLL beteiligt sich an Initiative der Kreativwirtschaft zum Einsatz von KI

Unter dem Titel „KI aber fair“ veröffentlichen 15 deutsche Kunst- und Kreativverbände ein Positionspapier mit einer Stellungnahme und Forderungen zum Thema Künstliche Intelligenz (KI).

Grandios: Ein Buch zum (antiken) Buch [Rezension]

Mit tänzerischer Leichtigkeit schreibt die Spanierin Irene Vallejo in „Papyrus. Die Geschichte der Welt in Büchern“, wie Schrift und Buch den Menschen über seine Vergesslichkeit haben siegen lassen.

Theorie und Praxis der Buchherstellung (Rezension)

Die gelernte Schriftsetzerin Julia Walch hat ein umfassendes und trotzdem übersichtliches Werk zur Buchherstellung geschrieben. Besonders freien Lektorinnen und Lektoren, die auch Producing anbieten (wollen), bietet das Buch eine praxisbezogene Übersicht.

VFLL ernennt drei neue Ehrenmitglieder

Die langjährigen VFLL-Mitglieder Claudia Huber, Monika Rohde und Walter Greulich wurden für ihre Verdienste um den Verband als Ehrenmitglieder ausgezeichnet.

Lektoratsverband wählt neuen Vorstand

Der VFLL hat am 18. September 2022 auf seiner Mitgliederversammlung seinen Vorstand neu gewählt.

Neue Koordinatorin im VFLL-Netzwerk Selfpublishing

Bettina Scharp übernimmt von Hans Peter Roentgen die Koordination des Selfpublishing-Netzwerks im VFLL. Zum Neustart und zum gegenseitigen Kennenlernen gibt’s am 10. Oktober ein virtuelles Treffen.

Deutschland schreibt! – Glückwunsch an Ines Balcik

Beim großen Rechtschreib­wettbewerb der Stiftung Polytechnische Gesellschaft konnten vom 23. bis 26. Juni 2022 alle Sprachfans ihr Sprachkönnen verbessern und miteinander messen. VFLL-Kollegin Ines Balcik kam wieder einmal aufs Siegertreppchen.

VFLL-Kampagne: Freie Lektorinnen und Lektoren gehören ins Impressum!

Der VFLL weist im Juni 2022 mit einer ungewöhnlichen Medienkampagne auf einen Missstand im Verlagswesen hin und fordert Verlage zum Umdenken auf.

Energiepreispauschale für Selbstständige

Die Energiepreispauschale kommt – allerdings profitieren manche Selbstständige vergleichsweise spät davon.

It’s (not) so easy … (Rezension)

„Genderleicht. Wie Sprache für alle elegant gelingt“ knüpft an das erfolgreiche Projekt genderleicht.de des Journalistinnenbunds an.

Unterstützung für Ukrainerinnen und Ukrainer

Für alle, die sich für Menschen aus der Ukraine einsetzen möchten, haben wir eine kleine Liste mit Initiativen und Spendenaufrufen, die im Zusammenhang mit unserer Branche stehen, zusammengestellt.

Kann man lesen … (Rezension)

Sprachkritik in Form von Glossen ist in Mode und etliche Zeitungs- und Buchverlage beglücken uns seit Jahren damit. Nun auch der Duden mit dem Titel „Kann man sagen, muss man aber nicht“.

Drei VFLL-Mitglieder verstärken Organe des Selfpublisher-Verbands

In der Mitgliederversammlung des Selfpublisher-Verbands im Dezember 2021 wurden neben dem Vorstand auch die Ethikkommission und der Beirat neu besetzt.

Was kommt nach dem Sternchen*? (Rezension)

Das Praxis-Handbuch „Wie schreibe ich divers? Wie spreche ich gendergerecht?“ gibt einen guten Überblick über das Spektrum der verschiedenen, konkreten Möglichkeiten zum Thema Gender und Sprache.

ifo-Institut öffnet sich für Soloselbstständige

Der ifo-Index erfasst seit November 2021 nun auch Soloselbstständige und Kleinstunternehmerinnen/-unternehmer – das bedeutet mehr Sichtbarkeit auch für das Freie Lektorat.

Neues VFLL-Netzwerk: Belletristik

Das neu gegründete VFLL-interne Belletristik-Netzwerk widmet sich der belletristischen Literatur und bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit zum fachlichen und kollegialen Austausch.

VFLL-interne Honorarumfrage: Auswertung liegt nun vor

Die Ergebnisse der Mitgliederbefragung des VFLL vom Frühjahr 2021 zur wirtschaftlichen und sozialen Lage im Freien Lektorat können nun – vorerst nur von Mitgliedern – eingesehen werden.

Freie Lektorinnen und Lektoren geben Orientierung in Zeiten des Wandels

Am Wochenende des 18./19.9.2021 trafen sich rund 70 Mitglieder des VFLL zur Onlinekonferenz „Zukunftswerkstatt Freies Lektorat“.

Der VFLL tritt dem Nationalen Lesepakt bei

Der VFLL ist dabei und unterstützt den Nationalen Lesepakt der Stiftung Lesen und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Die Partnerschaft trägt dazu bei, die Wichtigkeit von Lesen und Leseförderung an die Öffentlichkeit zu bringen.

Praktische Lösungen statt Genderverbot

Der VFLL ruft in einer Pressemitteilung zu einer Versachlichung der öffentlichen Debatte über das sprachliche Gendern auf.

Fit für die Vergangenheit? (Rezension)

Das Buch „Lektorat, Programmplanung und Projektmanagement im Buchverlag“ bietet freien Lektorinnen und Lektoren die wichtigsten Informationen zur Zusammenarbeit mit Verlagen.

Weiterhin kein Gender-Stern & Co. im Amtlichen Regelwerk

Der Rat für deutsche Rechtschreibung bestärkt seine bisherige Auffassung zur geschlechtergerechten Schreibung im Amtlichen Regelwerk.

Books are [not] different (Rezension)

Der Titel „Das Buch im Kontext der Medienkonvergenz“ bietet eine Einführung in die Medienkonvergenz aus wissenschaftlicher und verlagspraktischer Sicht.

Gendern: Es gibt viele Möglichkeiten

Was bei der Textarbeit häufig unter dem Stichwort „gendern“ auftaucht, ist auch eine Frage der Zielgruppenansprache. Die Profis beim VFLL beraten und unterstützen ihre Kundschaft in dieser Frage gern.