Neuigkeiten

Britta Fietzke nominiert

VFLL-Mitglied Britta Fietzke ist für den Börsenblatt Young Excellence Award nominiert.

Der VFLL tritt dem Nationalen Lesepakt bei

Der VFLL ist dabei und unterstützt den Nationalen Lesepakt der Stiftung Lesen und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Die Partnerschaft trägt dazu bei, die Wichtigkeit von Lesen und Leseförderung an die Öffentlichkeit zu bringen.

Praktische Lösungen statt Genderverbot

Der VFLL ruft in einer Pressemitteilung zu einer Versachlichung der öffentlichen Debatte über das sprachliche Gendern auf.

Neuer VFLL-Veranstaltungskalender ist online

Endlich ist es so weit: Der VFLL präsentiert seinen neuen Veranstaltungskalender.

Verbesserung der KSK-Hinzuverdienstregelung für 2021

Das Bundeskabinett hat den Vorschlag des Arbeitsministers gebilligt, die Regelung der Künstlersozialkasse zum Hinzuverdienst für 2021 zu verbessern.

Universitätsstudie zu Leidenschaft und Erfolg in der Kreativwirtschaft

Eine aktuelle Studie beschäftigt sich mit der Frage nach Leidenschaft und Erfolg von Kreativschaffenden.

Charta der Meinungsfreiheit: mitmachen und unterzeichnen

Die „Woche der Meinungsfreiheit“ vom 3. bis 10. Mai 2021 macht auf die Bedeutung der Meinungsfreiheit aufmerksam.

Fit für die Vergangenheit?

Das Buch „Lektorat, Programmplanung und Projektmanagement im Buchverlag“ bietet freien Lektorinnen und Lektoren die wichtigsten Informationen zur Zusammenarbeit mit Verlagen.

Weiterhin kein Gender-Stern & Co. im Amtlichen Regelwerk

Der Rat für deutsche Rechtschreibung bestärkt seine bisherige Auffassung zur geschlechtergerechten Schreibung im Amtlichen Regelwerk.

Books are [not] different

Der Titel „Das Buch im Kontext der Medienkonvergenz“ bietet eine Einführung in die Medienkonvergenz aus wissenschaftlicher und verlagspraktischer Sicht.

Werden wir jetzt aus der KSK fliegen?

Der Fall einer Berliner Autorin, die pandemiebedingt vom Verlust der Absicherung der Künstlersozialkasse bedroht war, machte Anfang 2021 Schlagzeilen. Können auch VFLL-Mitglieder davon betroffen sein?

Gendern: Es gibt viele Möglichkeiten

Was bei der Textarbeit häufig unter dem Stichwort „gendern“ auftaucht, ist auch eine Frage der Zielgruppenansprache. Die Profis beim VFLL beraten und unterstützen ihre Kundschaft in dieser Frage gern.